Termine und Zeiten / Ferienprogramm

Liebe Gäste und Interessierte!         

Die OT-Vita macht vom 23.12. bis zum 10.01. Pause

Wir wünschen Euch besinnliche und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Moin Moin Hamburg! Oder: „Die OT-Vita in der zehnten Dimension“

 

Nach einer langen Zeit des Abwartens war es dann endlich soweit und die Reise nach Hamburg durfte losgehen! Am 18. Oktober Montagmorgens um 8 Uhr ging es für uns auf nach Hamburg. 16 Jugendliche und 4 Betreuer*innen hatten ihre Koffer gepackt und waren bereit, fünf Tage lang Hamburg zu erkunden, sowie musikalisch, tänzerisch und medial zu erfahren. Die Gruppe setzte sich zusammen aus Tänzer*innen den „Iron Monkeys“, der Musikgruppe der OTVita und weiteren medieninteressierten Jugendlichen. Vorbereitend hatten die Teilnehmer:innen gemeinsam recherchiert und entschieden, welche Orte sie in Hamburg sehen und erkunden wollten. In einigen Bereichen war es recht einfach, die Mit- und Selbstbestimmungsrechte der Jugendlichen umzusetzen, in anderen etwas komplexer. Nach viel Recherche wurde klar: Hamburg hat Einiges zu bieten und ist ein wenig größer als Köln. Aus einer Vielzahl an spannenden Aktivitäten in Hamburg hat sich die Gruppe unter anderem für eine 2 Std. Hafenrundfahrt, der Besichtigung der Speicherstadt und der Hafencity,  einer Tour mit dem Thema der Geschichte von Hamburg mit dem Doppeldeckerbus, die Besichtigung des Stadtviertels St. Pauli mit dem Wachsfigurenkabinett-Panoptikum begeistern können. Zudem lernten wir im wunderschönen Hamburger Planetarium die „Theorie von Allem“ kennen (englisch theory of everything). TOE ist eine hypothetische Theorie, gebildet aus theoretischer Physik und Mathematik, die alle physikalischen Phänomene im bekannten Universum präzise beschreiben und verknüpfen soll. Die Stringtheorie als Bestandteil von TOE soll die Entstehung des Universums erklären und geht von zehn Raumzeit-Dimensionen aus. So ganz verstanden haben wir die Theorie nicht und waren im weiteren Verlauf der Hamburgfahrt auch mit den uns vertrauten drei Dimensionen vollauf beschäftigt. Aber ein Besuch des Planetariums und der angeschlossenen Dachterrasse ist auf jeden Fall ein besonderes Erlebnis.   

Ein besonders spannender realer Spot war der alte Elbtunnel für die Tänzer*innen der OT-Vita-Tanzgruppe, die den Ort als Setting und Location für Tanzaufnahmen nutzen konnten. Nicht nur ereignisreiche Orte und Aktivitäten hatten die Teilnehmer:innen gemeinsam ausgesucht, auch die Gastronomie und die Frage nach: „was essen wir heute?“ wurde von der Gruppe gemeinsam entschieden. So lernten wir zusammen einige neue Gerichte kennen, beispielsweise aus der afghanischen Küche.

Das Hamburger Verkehrsnetz bot mit seiner Komplexität einige Herausforderungen. So war es immer ein Tagesziel der Gruppe sich nicht zu verfahren, oder sich gegenseitig während des Umsteigens zu verlieren, was uns gut gelungen ist.

In den Morgen-und Abendstunden gab es Workshops im Bereich Tanz und Musikproduktion, die in dem Jugendhostel „YES“ durchgeführt wurden. Teilnehmer:innen haben Beats gebaut und Choreografien zu den Instrumentalstücken erarbeitet. Dabei war es schön zu sehen, dass sich die Jugendlichen mit ihnen bisher neuen unbekannten kreativen Bereichen auseinandersetzten und neue Skills lernten. Sich gegenseitig zu unterstützen und sich kreativ auszutauschen war in der intensiven gemeinsamen Zeit besonders gut möglich und war besonders nach einer pandemiebedingten Zeit, des social distancing, umso wertvoller. So schildert eine der Teilnehmerinnen ihre Zeit mit der Gruppe: “Die Hamburg Fahrt mit der OTVita war eine erlebnisreiche Zusammenkunft einer bunt gemischten Truppe. Gepaart mit Momenten des gemeinsamen Erkundens der Stadt mit geistreichen Gesprächen und Austausch verschiedener Altersgruppen.”

 

Nach einer langen Zeit der musikalischen Enthaltsamkeit und vielen coronabedingten Absagen, wurde das Musizieren ausgiebig nachgeholt und gemeinsam corona-konform durchgeführt. Die Ot-Vita und die „Rock Kids“ (ein soziales Musikprojekt aus Hamburg) komponierten gemeinsam einen Song, welcher zunächst separat in den verschiedenen Städten aufgenommen wurde. In Hamburg konnte dann die live Musiksession der „Rock Kids“ aufgenommen werden. Im Rahmen der Kooperation mit den „Rock Kids“ sind musikalische Aufnahmen und Videos entstanden, die sich mit dem Thema “Wir holen alles nach” beschäftigen. Ein Musikvideoclip zu dem entstandenen Song wird Ende November veröffentlicht. Ihr dürft also gespannt sein…

Beim Kinoabend am letzten Tag stand Action im Vordergrund. Wir schauten zusammen den neuen James Bond:  „Keine Zeit zum Sterben“. Nach Ende des turbulenten Films blieben einige Fragen offen, wie z.B. : „darf ein Bond sterben?, wird der nächste Bond eine Frau?, sind zukünftige Verfolgungsjagden mit E-Autos genauso spektakulär?

Nach einer ereignisreichen Woche ging es am Freitag den 22.10.21 in Windeseile mit dem ICE wieder zurück nach Köln. Was bleibt sind viele schöne Erinnerungen und ein großer Dank an die Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, die die Projektwoche über das Bundesprogramm AUF!leben – Zukunft ist jetzt finanziert hat.

 

 AUF!leben–Zukunft ist jetzt. ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Programm ist Teil des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona der Bundesregierung.

 

 

Für die OT-Vita: Derya Kaptan, Gabriel Tobar, Onur Simsek und Jörg Büning

 

 

 

Wochenübersicht:

Täglich ISBA (Hausaufgabenhilfe):  13.00 – 16.00h

Montag – Donnerstag 16.00 – 17.00h :  Zukunftsbegleiter (Bewerbungshilfe)

 

montags:

Billardtraining mit J.-P.  17.00 bis 18.00h

Tischtennistraining mit J.-P.  18.00 – 19.00h

dienstags:

Tanzprojekt „Tanz Dein Leben“ mit Derya  17.00-20.00h

Jungenabend / Mädchenabend  /  Medienabend / Teenieabend (18.00-21.00h)  im Wechsel

 mittwochs:

Musikangebot Klavier/Gesang/Band mit Ornella/Gabriel 15.00 bis 19.00h

Mädchenfußball  mit Ulli (17.30-19.00h) Halle Reutlinger Straße

Jungenfußball mit Robin   (19.00-20.30h) Halle Alter Militärring

Boxtraining   für Jugendliche ab 16 Jahre mit Alex  (18.00 – 21.00h)

donnerstags:

Hörspielproduktion mit Onur (16.00 bis 19.00h)

Mädchenfußball mit Marit  (17.30-20.00h)

Tanzprojekt „Tanz Dein Leben“ mit Derya (17.00-18.30h)

 freitags:

Boxtraining  für Jugendliche mit Alex (18.00-20.00h)

Fußballtraining mit Felix und Robin (16.30-18.00h)